zum Inhalt springen

5. Was sind die Mekuwi-Mailinglisten?



5.1 Welche Listen gibt es?


Mailingliste mewi-studium

Über die Mailingliste mewi-studium werden alle studien- und prüfungsrelevanten Mitteilungen des Instituts für Medienkultur und Theater an der Universität zu Köln verbindlich bekanntgegeben.

Die Mitgliedschaft ist damit für alle Studierenden des Instituts verpflichtend. Wenn Sie Informationen und Termine verpassen, die über diese Liste verschickt wurden, werden wir Ihnen keine Sonderregelungen einräumen können. Wir verlassen uns darauf, dass Sie diese Liste regelmäßig (idealerweise täglich) abfragen. 

Melden Sie sich bitte für die mewi-studium-Liste hier an.
 

Mailingliste mewi-info

Über die Mailingliste mewi-info erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungsankündigungen, Praktikumsangebote u.ä. Das Abonnement der mewi-info-Liste ist freiwillig.

Für die mewi-info-Liste können Sie sich hier anmelden.



5.2 Meine E-Mails kommen nicht an, bzw. mich erreichen keine Emails über den Verteiler mewi-studium(at)uni-koeln.de.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Email-Adresse, unter der Sie in KLIPS 2, ILIAS und bei mewi-studium(at)uni-koeln.de angemeldet sind, gültig ist und über ausreichende Speicherkapazitäten verfügt. Mewi-studium löscht Accounts, die Emails zu oft zurückgeben. Achten Sie zudem auf die Einstellungen des Spamfilters Ihres Email-Accounts. Erfahrungsgemäß werden Emails der Universität zu Köln oft bei GMX- und Web.de-Accounts als Spam eingestuft. 

Falls Ihre Emails nicht ankommen, kann dies daran liegen, dass der rigide Spamfilter der Universität zu Köln eine Auslieferung verhindert hat. Tipps: Geben Sie Ihrer Email eine möglichst individuelle Betreffszeile, also nicht beispielsweise „Hilfe“, „Bitte“ oder „Frage“. Beginnen Sie Ihre Anfrage mit einer personalisierten Anrede (nicht "Hi", oder "Hallo"). Auch wenn Sie nur eine Datei verschicken wollen, ist ein kurzer Begleittext sinnvoll (und auch schlicht freundlicher). Und benutzen Sie nach Möglichkeit keinen HTML-Code, sondern stellen Sie Ihr Email-Programm auf „reine Textemails“ ein. Leider werden eingeforderte Lesebestätigungen (Read Receipts) oder Verfahren wie das Web.de-Einschreiben von zahlreichen User_innen als Belästigung empfunden, sie sind also eher nicht zu empfehlen.

Bitte haben Sie aber auch etwas Geduld: Nicht alle Mitmenschen lesen zu jeder Tages- und Nachtzeit ihre E-Mails und auch Ihre Dozent_innen haben einen Anspruch auf Feierabende und Wochenenden. Bei vielen Anfragen empfiehlt sich der Besuch der Sprechstunden.