zum Inhalt springen

Studium am Institut für Medienkultur und Theater

Welche Medien gibt es? 
Wie prägen diese Gesellschaften? 
Wie lassen sich Texte, Inszenierungen, Filme, TV-Sendungen 
und Games wissenschaftlich analysieren und kategorisieren? 
 Solche und ähnliche Fragen stellt sich das geisteswissenschaftliche Fach Medienkulturwissenschaft. Die Grundlagen zur Beantwortung liefern Ihnen Kultur- und Medientheorien.
 Die medienkulturwissenschaftliche Ausbildung beschäftigt sich entsprechend mit der Analyse und Diskussion von Medien und Medieninhalten unter besonderer Berücksichtigung kulturwissenschaftlicher Ansätze.

Weshalb lässt sich beispielsweise Shakespeares Hamlet auch bei den Simpsons finden? Warum greifen Videospiele unter anderem auf das Prinzip des Theaterraums zurück? 
Fokussiert werden so vor allem Fragestellungen zum Wechselverhältnis von Medien, Kultur und Gesellschaft. Dabei werden nicht nur Verbreitungsmedien wie Schrift, Buchdruck, Telegrafie und optischen Medien in den Blick genommen, sondern auch die 'neuen' Medien des 20. und 21. Jahrhunderts. Eine Besonderheit des Kölner Instituts besteht in der Integration der Theaterwissenschaft in die Medienkulturwissenschaft.

Während das Bachelorstudium der Vermittlung medienkulturwissenschaftlicher Grundlagen dient, ist das Masterstudium als eine vertiefende Auseinandersetzung mit dem breiten Feld der Medienkultur- und Theaterwissenschaft konzipiert, das trans- und intermediale Fragestellungen zu komplexeren medienhistorischen Konstellationen legt.

Das Studium der Medienkulturwissenschaft vermittelt Kompetenzen in unterschiedlichen medienkulturwissenschaftlichen Arbeitsbereichen wie Fernsehen, Film, Radio, Theater, Museum und anderen kulturellen Institu-tionen, genauso aber auch im Bereich Kulturmanagement.

Genaue Informationen zu den einzelnen Studiengängen Bachelor (Zwei-Fach und Verbund) und Master (Zwei-Fach, Einfach und Verbund) finden Sie weiter unten, indem Sie auf den Abschluss klicken, den Sie anstreben möchten.