zum Inhalt springen

Sascha Förster, M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

- Koordinator Basismodul 3
- Administrator [sic!] Summer Institute Cologne
- Facebook-Beauftragter
- Vertrauensperson

Büro: Meister-Ekkehart-Str. 11, 3. Stock, Raum 3.10: Lageplan

Telefon: 0221/470-7113

Email: sascha.foerster(at)uni-koeln.de

Sprechstundentermine:

  • Bitte beachten Sie die Termine bei der ONLINE-Anmeldung zur Sprechstunde (Bitte geben Sie immer ein Thema bei der Anmeldung an).
  • Wenn Sie einen Sprechstundentermin mit Sascha Förster in seiner Funktion als Vertrauensperson vereinbaren wollen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an ihn.

Ausgewählte Publikationen:

  • Förster, Sascha. 2014. Versprechungen, Gemeinschaften und Identitäten bei den Thomas-Münzer-Festspielen 1931 in Bad Frankenhausen. Kleine Schriften der Gesellschaft für Theatergeschichte, Band 46. Berlin: Gesellschaft für Theatergeschichte.
  • Förster, Sascha. Hg. 2017. Spielzeuge. Theater-Raum-Objekte von Schlemmer, Ahlfeld-Heymann & Schenck von Trapp. TheaterErkundungen, Band 3. Köln: Wienand
  • Förster, Sascha. 2018. „Searching for Frictions in Time: Leopold Jessner as a Director of the Contemporary.“ In The Great European Stage Directors: Reinhardt, Barker, Jessner. The Great European Stage Directors Set 1 pre-1950, Band 4, herausgegeben von Mike Patterson, 95-118. London: Bloomsbury.

 

Forschungsschwerpunkte:

 

  • Theater- und Medienkultur der Weimarer Republik
  • Theaterarchitektur und Brutalismus
  • Fundus und Repertoire

 

 




Curriculum Vitae

  • seit 2016: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medienkultur und Theater
  • seit 2012: Promotionsstudent an der Universität zu Köln mit dem Dissertationsprojekt: Zeitgeist und die Szenen der Imagination
  • 2014-2015: Visiting Pre-Doctoral Fellow am Theatre Department der Northwestern University, Evanston (USA)
  • 2012-2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Theaterwissenschaftlichen Sammlung der Universität zu Köln im SNF-Forschungsprojekt The Interior: Art, Space, and Performance (Universität Bern, Subprojekt »The Stage as Scena Mundi«, Leitung: Prof. Dr. Peter W. Marx)
  • 2014: Kurator (zus. m. Peter W. Marx, Gerald Köhler, Hedwig Müller, Nora Probst, Sofie Taubert) und Projektleiter der Ausstellung A Party for Will! Eine Reise in das Shakespeare-Universum im Museum für Angewandte Kunst Köln
  • 2005-2013: Gründungsmitglied des Theaterkollektivs Dramazone (Projekte u.a. Wenn du mich rettest… (Publikumspreis des Thüringer Theaterpreises, Publikumspreis von Arena... der jungen Künste 2011), Schlagerliederabend (Koproduktion mit den Treibstoff Theatertagen Basel, 2011), Auf einen Toast)
  • 2012: Kurator (zus. m. Peter W. Marx, Gerald Köhler, Sandra Bornemann) und Projektleiter der Ausstellung Raum-Maschine Theater. Szene und Architektur im Museum für Angewandte Kunst Köln
  • 2006-2011: Studentische Hilfskraft an den Theaterhistorischen Sammlungen der Freien Universität Berlin, Leitung: Dr. Dagmar Walach
  • 2008-2011: Studium der Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin, Abschluss: Master of Arts
  • 2005-2008: Studium der Theater- und Tanzwissenschaft und der Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Freien Universität Berlin, Abschluss: Bachelor of Arts

Auszeichnungen & Preise

  • Visiting Pre-Doctoral Fellow, Northwestern University, Theatre Department, 2014 – 2015
  • Förderpreis, Gesellschaft für Theatergeschichte, 2011

Mitgliedschaften

  • International Federation for Theatre Research
  • Gesellschaft für Theaterwissenschaft
  • Gesellschaft für Theatergeschichte
  • Gesellschaft der Freunde und Förderer der Theaterwissenschaftlichen Sammlung Schloss Wahn (Vorstandsmitglied, seit 2016)
  • Einar-Schleef-Arbeitskreis Sangerhausen

Fortbildungen als Berater

  • Oktober 2018: »Schwierige Beratungsgespräche mit Studierenden führen«
  • Juni 2018: »Rechtliche Rahmenbedingungen für BeraterInnen«
  • März & April 2018: »Reflexion des Beratungshandelns«
  • März 2018: »Ausgewählte psychische Störungsbilder«
  • Februar 2018: Fachsymposium »Studieren mit psychischen Erkrankungen und Belastungen«
  • Oktober 2017: »Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung in der Beratung I«

nach oben




Forschung

Forschungsthemen

  • Theater- und Medienkultur der Weimarer Republik
  • Theaterarchitektur und Brutalismus
  • Fundus und Repertoire
  • Theaterwerkstätten
  • Zeitgeist als theaterhistoriografisches Konzept
  • Methoden der Theaterhistoriografie
  • Kuratorische Kontexte von Theaterfestivals
  • Wechselwirkungen zwischen Performance und Computerspiel

Forschungsprojekte

  • »The Stage as Scena Mundi: Narration, Performance and Imagination«, Subprojekt im SNF-Forschungsprojekt The Interior: Art, Space, and Performance (Universität Bern), zus. m. Peter W. Marx, 2012-2016.
  • »Dramaturgie ohne Drama«, Arbeitsgruppe der Dramaturgischen Gesellschaft, zus. m. Kaja Jakstat und Ann-Christine Simke, 2011-2013.

nach oben




Publikationen & Vorträge

Monographie

  • Förster, Sascha. 2014. Versprechungen, Gemeinschaften und Identitäten bei den Thomas-Münzer-Festspielen 1931 in Bad Frankenhausen. Kleine Schriften der Gesellschaft für Theatergeschichte, Band 46. Berlin: Gesellschaft für Theatergeschichte.

Herausgeberschaft

  • Förster, Sascha. Hg. 2017. Spielzeuge. Theater-Raum-Objekte von Schlemmer, Ahlfeld-Heymann & Schenck von Trapp. TheaterErkundungen, Band 3. Köln: Wienand.

Aufsätze

  • Förster, Sascha und Sabine Päsler. In Vorbereitung. 2018. „Spielerisches Erkunden im Theater. Über programmiertes Handeln und freies Navigieren im Foyer.“ In Acting Algorithms, herausgegeben von Ulf Otto. Berlin: Alexander.
  • Förster, Sascha. 2018. „Searching for Frictions in Time: Leopold Jessner as a Director of the Contemporary.“ In The Great European Stage Directors: Reinhardt, Barker, Jessner. The Great European Stage Directors Set 1 pre-1950, Band 4, herausgegeben von Mike Patterson, 95-118. London: Bloomsbury.
  • Förster, Sascha. 2018. „Repertoire/Fundus.“ In Reading Room. Re-Lektüren des Innenraums, herausgegeben von Birgitt Borkopp-Restle, Christine Göttler, Noberto Gramaccini, Peter W. Marx, Bernd Nicolai und Peter J. Schneemann, 209-216. München: De Gruyter.
  • Förster, Sascha, Hg. 2017.  Vorwort zu Spielzeuge. Theater-Raum-Objekte von Schlemmer, Ahlfeld-Heymann & Schenck von Trapp. TheaterErkundungen, Band 3, 4-7. Köln: Wienand.
  • Förster, Sascha. 2016. „Szenen queerer Imagination. Uwe Hotz’ Inszenierung von Tony Kushners Engel in Amerika an der Studiobühne Köln, 1995/96.“ In Queer/Gender/Historiographie. Aktuelle Tendenzen und Projekte, herausgegeben von Norbert Finzsch und Markus Velke, 406-433. Münster: LIT.
  • Förster, Sascha und Peter W. Marx. 2014. „‚Das [sic!] Kampfbereich war der Schauplatz der Damendarsteller.‘ Spannungsverhältnisse im Kölner Kriegstheaterarchiv.“ In Mein Kamerad – Die Diva. Theater an der Front und in Gefangenenlagern des 1. Weltkrieges, herausgegeben von Julia B. Köhne, Britta Lange und Anke Vetter, 77-89. München: edition text+kritik.
  • Förster, Sascha. 2014. „‚dieses O von Holz‘. Shakespeare-Bühnenbilder als Szenen der Welterfahrung“/“‘Within this wooden O!’ Shakespearean set designs as scenes of global experiences.” In A Party for Will! Eine Reise in das Shakespeare-Universum/A Journey through Shakespeare’s Universe, herausgegeben von Petra Hesse und Peter W. Marx, 196-212. Berlin: Theater der Zeit.
  • Förster, Sascha. 2014. „‚Du Seele unsrer Zeit‘. Shakespeare zwischen Wiedergeburt und Aneignung“/“‘Soule of the Age!’ Shakespeare between rebirth and monument.” In A Party for Will! Eine Reise in das Shakespeare-Universum/A Journey through Shakespeare’s Universe, herausgegeben von Petra Hesse und Peter W. Marx, 62-67. Berlin: Theater der Zeit.
  • Förster, Sascha. 2014. „Dramaturgie und Besetzung.“ In Hamlet-Handbuch. Stoffe, Aneignungen, Deutungen, herausgegeben von Peter W. Marx, 115-124. Stuttgart/Weimar: J.B. Metzler.
  • Förster, Sascha and Peter W. Marx. 2014. „Analyses of Theatre. Thoughts on the Aesthetic Prehistory and Parallel Histories of the Bauhaus Stage.” In Human – Space – Machine. Stage experiments at the Bauhaus, edited by Torsten Blume, Christian Hiller and Stiftung Bauhaus Dessau, 32-37. Leipzig: Spector Books.
  • Förster, Sascha und Peter W. Marx. 2014. „Analysen von Theater: Überlegungen zur ästhetischen Vor- und Parallel-Geschichte der Bauhausbühne.“ In Mensch – Raum – Maschine. Bühnenexperimente am Bauhaus, herausgegeben von Torsten Blume, Christian Hiller und Stiftung Bauhaus Dessau, 32-37.  Leipzig: Spector Books.
  • Förster, Sascha. 2013. „,Mit den Augen unserer Zeit gesehen‘ – Vom Zeitgeist als Störfaktor in den Bühnenräumen Ewald Dülbergs.“ In Dülberg meets Wagner. TheaterErkundungen, Band 1, herausgegeben von Peter W. Marx, 43-53. Köln: Wienand.
  • Förster, Sascha und Peter W. Marx. 2012. „Ein melancholischer Blick.“ In Raum-Maschine Theater. Szene und Architektur, herausgegeben von Petra Hesse und Peter W. Marx, 114-117. Köln: Wienand.
  • Förster, Sascha. 2012. „Im Fundus des Theaters: Szenen zwischen Stadt und Bühne.“ In Raum-Maschine Theater. Szene und Architektur, herausgegeben von Petra Hesse und Peter W. Marx, 26-45. Köln: Wienand.

Vorträge

  • Vom Theater als Fabrik. Nachdenken über Theaterwerkstätten, Vortrag im Rahmen der Tagung »Theater und Technik« der Gesellschaft für Theaterwissenschaft, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 11.11.2018.
  • Zum Nachlesen. Schlingensiefs Programmhefte als Zitat- und Denkräume, Vortrag im Rahmen der Tagung »Arbeit am Bild. Schlingensief und die Tradition«, Universität Mannheim, 17.05.2018.
  • ‚Match the Prop to the Play.‘ The National Theatre London’s Props and Costume Hire Department as Fundus, Paper im Rahmen des Workshops »Materiality of Performance – Performance Residues«, Universität zu Köln, 04.05.2018.
  • Versionen des Ich. Selbstinszenierung auf den Bühnen des Theaters, der Politik und der Sozialen Medien, Vortrag im Schmittmann-Kolleg, 13.05.2017.
  • Das fünfte Theater. Digitalkulturelle Erkundungen des National Theatre London, Vortrag im Rahmen des Workshops »Zwischen Marketing und Archiv – Interdisziplinärer Workshop zur Schnittstelle von Theater und Digitalkultur«, Universität zu Köln, 23.03.2017.
  • Vom Leserbrief zum Verriss: Theaterkritik als Kulturkritik in der Weimarer Republik, 1929 und 1931, Vortrag im Rahmen der Tagung »Theater als Kritik« der Gesellschaft für Theaterwissenschaft, Goethe-Universität Frankfurt/Main, 05.11.2016.
  • Queering Weimar Cologne. Thoughts about the Homosexual Scene in Cologne, Germany, 1918-33, Vortrag in der Arbeitsgruppe Queer Futures im Rahmen des IFTR-Kongresses »Presenting the Theatrical Past«, Universität Stockholm, 14.06.2016.
  • Die Thomas-Münzer-Festspiele 1931 in Bad Frankenhausen, Vortrag im Regionalmuseum Bad Frankenhausen, 12.05.2016.
  • ‚Open World‘ Dramaturgies in Contemporary Theatre, mit Sabine Päsler, Vortrag im Rahmen des Workshops »Stage #04: Dramaturgy and Digital Culture«, University of Glasgow, 18.03.2016.
  • Das National Theatre London, Vortrag im Rahmen des Kurses »Schlaglichter auf die Theaterszene(n) Londons« am Institut für Theaterwissenschaft der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, 09.01.2016.
  • Redeveloping Zeitgeist: Architecture and Memory within the National Theatre London, Vortrag im Rahmen des »Theater and Performance Studies Workshop« der University of Chicago, 12.01.2015.
  • Erinnerungen, Paradoxien, Reisen. Zu den Thomas-Münzer-Festspielen 1931 in Bad Frankenhausen, Vortrag im Rahmen des 20. Gesellschaftsabend der Gesellschaft für Theatergeschichte, Berlin, 12.09.2014.
  • Queering the Scene: Imagination, Memory, and Future, Vortrag in der Arbeitsgruppe Queer Futures im Rahmen des IFTR-Kongresses »Layers of Stratification«, University of Warwick, Coventry, 28.07.2014.
  • William Superstar: Shakespeare zwischen Plüschfigur, Animationsfilm und Web 2.0, Vortrag in der Ringvorlesung »Shakespeare Denken/Thinking Shakespeare« im Rahmenprogramm der Ausstellung »A Party for Will! Eine Reise in das Shakespeare-Universum«, Museum für Angewandte Kunst Köln, 28.05.2014.
  • Von Engeln, Erinnerungen und Zukunft: Szenen queerer Imagination, Vortrag im Rahmen der Tagung »Queer/Gender/Historiographie – Aktuelle Tendenzen und Projekte«, 17.05.2014.
  • SpielSzenen. Gaming als künstlerische Verantwortung, Vortrag im Rahmen des Workshops »WechselSpiele«, Studiobühne Köln, 02.12.2013.
  • Projections of History. Zeitgeist and the Scences of Imagination, Vortrag im New Scholars’ Forum im Rahmen des IFTR-Kongresses »Re-Routing Performance«, Institut del Teatre, Barcelona, 24.07.2013.
  • ,INCORRECT, it is a whole world‘ – Räume zwischen Virtualität, Realität und Imagination in Tim Etchells The Broken World, Vortrag im Rahmen des Workshops »Stage #01: Game/Space/Performance«, Universität zu Köln, 03.05.2013.
  • Lacking a cohesive story. Geschichte(n) zwischen Performance-Theater und Historiographie, Vortrag im Rahmen der Doktorandenringvorlesung des »Medien|Projekts«, Universität zu Köln, 22.04.2013.
  • Zwischen Siegeslust und Rettung: Spielregeln und Performance-Theater, Vortrag im Rahmen der Jubiläumstagung der AG Games »Spiel|Handlung«, Universität zu Köln, 20.04.2013.
  • Archive für 3 Euro. Programmhefte als Wissensspeicher des Theaters, Vortrag im Rahmen der Doktorandenringvorlesung des »Medien|Projekts«, Universität zu Köln, 14.01.2013.
  • ‚facilitate ist eigentlich ein gutes Wort dafür’. Drei Vorbemerkungen zu einer Dramaturgie ohne Drama, mit Ann-Christine Simke, Vortrag im Rahmen der Tagung »Dramaturgien. Texte - Spiele – Wirkungen«, Institut für Theaterwissenschaft der Universität Bern, 24.11.2012.
  • Von Showtreppen und Frühlingslandschaften: Imaginative Räume des Schlagers, Vortrag im Rahmen der Tagung »Sound und Performance« der Gesellschaft für Theaterwissenschaft, Universität Bayreuth, 06.10.2012.
  • Zeit-Reisen, Urlaubs-Reisen, Kultur-Reisen: Die Thomas-Münzer-Festspiele von 1931 in Bad Frankenhausen, Vortrag im Regionalmuseum Bad Frankenhausen, 20.09.2011.

Moderationen und Gesprächsteilnahmen

  • Diskussionen und Publikumsgespräche, Moderation und Konzeption im Rahmen des Festivals »theaterszene europa«, studiobühne köln, seit 2013
  • Hamlet|Komplex, Moderation zus. m. Katharina Görgen, Gesprächsabend in der Außenspielstätte am Offenbachplatz, Schauspiel Köln, 19.06.2018
  • Heldenreise. Theater – Fernsehen – Kultur, Moderation zus. m. Katharina Görgen, Gesprächsabend der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Theaterwissenschaftlichen Sammlung Schloss Wahn e.V. in der Filmdose Köln, 15.03.2018
  • Zwischen gesichtslosem Abschied und monochromen Ensembles: Menschen/Räume in den Bildern der Klassischen Moderne, Führung im Rahmen der Kunstnacht, Museum Ludwig Köln, 03.03.2018
  • Advanced Talents Day, Moderation zus. m. Svenja Rausch, Universität zu Köln, 11.01.2018
  • Plattform junge Regie: Pinar Karabulut und Hannah Biedermann, Moderation zus. m. Sabine Päsler, Gesprächsrunde im Rahmen der Ringvorlesung »Die Zukunft des Theaters | Das Theater der Zukunft«, Universität zu Köln, 31.05.2017
  • Im Rederausch: Spiel/Perspektiven, Gast einer Podiumsdiskussion im Rahmen der Ausstellung »Im Spielrausch«, Museum für Angewandte Kunst Köln, 24.01.2017
  • Müßiggang und Hektik. Darstellungen des Beisammenseins, Führung im Rahmen der Kunstnacht, Wallraf-Richartz-Museum Köln, 03.12.2016,
  • Mittelalterhype in der Popkultur, Gast eines Gesprächs im Rahmen des »Kunstspäti« der jungen Kunstfreunde, Wallraf-Richartz-Museum Köln, 21.04.2016
  • Science Slam, Moderation im Rahmen der Advanced Talents Days, Universität zu Köln, 13.11.2015
  • 90. Jahrestag Schlacht bei Frankenhausen 1525-2015 – Rückblick/Einblicke/Ausblicke, Gast einer Podiumsdiskussion, Regionalmuseum Bad Frankenhausen, 12.03.2015

nach oben




Lehre

Sommersemester 18 (Universität zu Köln)
Curating Performing Arts: Theater und Performance ausstellen/aufführen[…]Die wilden/goldenen/schrecklichen 1920er! Die Kultur der Weimarer Republik (gemeinsam mit Peter W. Marx)

Wintersemester 17/18 (Universität zu Köln)
Tanz auf dem Vulkan. Theater- und Medienkultur der Weimarer Republik

Sommersemester 17 (Universität zu Köln)
Curating Exchange. theaterszene europa und Impulse Theater Festival

Sommersemester 16 (Universität zu Köln)
Theaterblog Europa. Ein Blog über das Festival "theaterszene europa"

Sommersemester 15 (Universität zu Köln)
Workshop zum Grimme Online Awards 2015 (gemeinsam mit mit Benjamin Beil)
Theaterblog Europa. Ein Blog über das Festival „theaterszene europa“

Wintersemester 14/15 (Universität zu Köln)
Räume zum Erzählen bringen – TAAT: „Hall02“

Sommersemester 14 (Universität zu Köln)
Curating Europe: the festival ‟theaterszene europa“ (gemeinsam mit Sandra Bornemann-Quecke)
Curating Global(ly): the festival ‟Foreign Affairs”

Wintersemester 13/14  (Universität zu Köln)
Arabische Theaterlandschaften: Politische und gesellschaftliche Umbrüche in Formen zeitgenössischer szenischer Kunst  
Kuratieren und Zeit: Das Festival „fünfzehnminuten“
Performing Queerness I

Sommersemester 13 (Universität zu Köln)
Kuratieren und Austausch: theaterszene europa
Kuratieren und Welt: Die Impulse Theaterbiennale

Wintersemester 12/13 (Universität zu Köln)
Biografien als Quellen für Theater, Kultur und Medien: Richard Eyres "National Service"
Student Affairs II, Festival-Akademie im Rahmen des Berliner Theaterfestivals "Foreign Affairs" (gemeinsam mit Hannah Neumann)

Sommersemester 12 (Freie Universität Berlin)
Theorien des Körpers im Gegenwartstheater (gemeinsam mit Rafael Ugarte Chacón)

nach oben