zum Inhalt springen

Prof. Dr. Peter W. Marx

Professur für Theater- und Medienwissenschaft

Büro: Meister-Ekkehart-Str. 11, 3. Stock, Raum 3.12

Telefon: 0221/470-3791

Email: Peter.marx(at)uni-koeln.de 

Sprechstundentermine (Anmeldung via Liste in der Bibliothek):

  • im WiSe 2018/19 (ab 09.10.):  Dienstags, 11.00 - 12.00 Uhr
  • Sprechstunden fallen aus am 16.10., 6.11., 20.11. und 27.11.
  • Anfragen für weitere Termine über Frau Schorner (TWS): kschorne(at)uni-koeln.de

Ausgewählte Publikationen:

  • Hamlets Reise nach Deutschland. Eine Kulturgeschichte. Berlin: Alexander Verlag, 2018 
  • (Hg.): A Cultural History of Theatre: In the Age of Empire (1800-1920). London [etc.]: Bloomsbury, 2017.
  • —.»Scena: Die Potenziale von Performanz und Narrativität.«, in: Christine Göttler / Peter J. Schneemann / Birgitt Borkopp-Restle, et al. (Hg.): Reading Room. Re-Lektüren des Innenraums. Berlin/Boston: Walter de Gruyter, 2019, S. 219-226.

Forschungsschwerpunkte:

  • Theatergeschichte (Frühe Neuzeit bis Gegenwart)
  • Shakespeare in performance
  • Critical Media History

 

 




Curriculum Vitae

  • Seit 2013: Mitglied im Executive Committee der International Federation of Theatre Research (IFTR; http://www.firt-iftr.org)
  • Seit 2009: Schriftleiter von "Forum Modernes Theater"
  • Sommer 2011: Ruf auf die Professur für Medien- und Theaterwissenschaft an der Universität zu Köln
  • FS 2009: Ernennung zum außerordentlichen Professor für Theaterwissenschaft an der Universität Bern
  • 2008/09: Gastprofessor an der Freien Universität Berlin
  • 2007/08: Gastprofessor an der Universität Hildesheim
  • 2005: Gastprofessor an der Universität Wien
  • 2004-2006: Visiting Scholar an der Columbia University in the City of New York als Feodor-Lynen-Fellow der Alexander von Humboldt-Stiftung (insgesamt 9 Monate)
  • 2003: Ernennung zum Professor als Juniorprofessor für „Theaterwissenschaft mit kulturwissenschaftlicher Ausrichtung“
  • 2000-2003: Mitarbeiter am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Mainz
  • 2000: Promotion zum Dr. phil. mit der Arbeit „Theater und kulturelle Erinnerung. Kultursemiotische Untersuchungen zu George Tabori, Tadeusz Kantor und Rina Yerushalmi.“
  • 1997-2000: Mitglied des Graduiertenkollegs „Theater als Paradigma der Moderne“
  • 1997: Magister Artium
  • Studium der Theaterwissenschaft, Deutschen Philologie und Publizistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Mitgliedschaften

  • Deutsche Shakespeare-Gesellschaft
  • Gesellschaft für Theaterwissenschaft
  • International Federation for Theatre Studies (IFTR/ FIRT)
  • Performance Studies International (PSi)

nach oben




Forschung

Forschungsthemen

  • Jüngere Theatergeschichte/ Gegenwartstheater
  • Frühe Neuzeit
  • Interkulturelle Studien
  • Shakespeare in Performance
  • Metropolitane Kultur

nach oben




Publikationen & Vorträge

Monographien

  • Marx, Peter W. 2018. Hamlets Reise nach Deutschland. Eine Kulturgeschichte. Berlin: Alexander Verlag.
  • Marx, Peter W. 2008. Ein theatralisches Zeitalter. Bürgerliche Selbstinszenierungen um 1900. Tübingen: Francke.
  • Marx, Peter W. 2006/2018. Max Reinhardt. Vom bürgerlichen Theater zur metropolitanen Kultur. Tübingen: Francke. [englische Übersetzung erscheint 2019 bei Northwestern University Press, Evanston IL.]
  • Marx, Peter W. 2003. Theater und kulturelle Erinnerung. Kultursemiotische Untersuchungen zu George Tabori, Tadeusz Kantor und Rina Yerushalmi. Mainzer Forschungen zu Drama und Theater. 27. Tübingen: Francke.
  • Marx, Peter W. 1998. Heiner Müller: Bildbeschreibung. Eine Analyse aus dem Blickwinkel der Greimas’schen Semiotik. Studien zur Deutschen und Europäischen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts. 37. Frankfurt/ Main [etc.]: Peter Lang.

Herausgeber

  • Marx, Peter W. (Hg.). 2017. A Cultural History of Theatre: In the Age of Empire (1800-1920). London [etc.]: Bloomsbury.

Quellensammlung

  • Marx, Peter W. und Werner Heegewaldt, (Hg.). 2018. Martin Rupprecht. Bühnen Bilder. Berlin: Theater der Zeit.
  • Marx, Peter W . und Harald Müller Marx, (Hg.). 2015. Theater! Arbeit! Heyme! Berlin: Theater der Zeit.
  • Marx, Peter W., (Hg.). 2015. Michael Hampe: Über Theater. Reden und Schriften. Köln: Wienand.
  • Marx, Peter W., (Hg.). 2013. Dülberg Meets Wagner. Theatererkundungen. #1. Köln: Wienand.
  • Marx, Peter W. und Stefanie Watzka, (Hg.). 2009. Berlin auf dem Weg zur Theaterhauptstadt. Theaterstreitschriften zwischen 1869 und 1924. 1888. Tübingen: Francke Verlag.

Handbücher

  • Marx, Peter W. 2012. Handbuch Drama. Theorie, Analyse, Geschichte. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W. 2014. Hamlet-Handbuch: Stoffe, Aneignungen, Deutungen. Stuttgart/Weimar: J.B. Metzler.

 

Aufsätze

2019

  • Marx, Peter W. 2019. »Höhle / Welt. Weltabwendung und Welt-Bild-Stiftung.« In Reading Room. Re-Lektüren des Innenraums, herausgegeben von Christine Göttler, Peter J. Schneemann, Birgitt Borkopp-Restle, et al., 117-125. Berlin/Boston: Walter de Gruyter.
  • Marx, Peter W. 2019. »Scena: Die Potenziale von Performanz und Narrativität.« In Reading Room. Re-Lektüren des Innenraums, herausgegeben von Christine Göttler, Peter J. Schneemann, Birgitt Borkopp-Restle, et al., 219-226. Berlin/Boston: Walter de Gruyter.

2018

  • Marx, Peter W. 2018. »Spektakel, Provokation, Aufbruch und "kölsche Lösung". Köln als Theater- und Protestszene« In Köln 68! Protest. Pop. Provokation, herausgegeben von Michaela Keim und Stefan Lewejohann, 310-317. Mainz: Nünnerich-Asmus Verlag.  

2017

  • Marx, Peter W., (Hg). 2017. »Introduction: Cartographing the Long Nineteenth Century.« In A Cultural History of Theatre: In the Age of Empire (1800-1920), 1-32. London [etc.]: Bloomsbury.
  • Marx, Peter W., (Hg). 2017. »The Interpretation of Theatre.« In A Cultural History of Theatre: In the Age of Empire (1800-1920), 135-157. London [etc.]: Bloomsbury.
  • Marx, Peter W. 2017. »Max Reinhardts theatrum mundi: Anmerkungen zum Festspiel in deutschen Reimen.« In Max. Reinhardt. L'Art et la téchnique à la conquête de l'espace. Kunst und Technik zur Eroberung des Raumes, herausgegeben von Marielle Silhouette, 107-122. Bern [etc.]: Peter Lang,  Frz.: »Le grand théâtre du monde selon Max Reinhardt. Considérations su le Jeu festif en rimes allemandes.« In Max. Reinhardt. L'Art et la téchnique à la conquête de l'espace. Kunst und Technik zur Eroberung des Raumes, herausgegeben von Marielle Silhouette, 123-137. Bern [etc.]: Peter Lang.
  • Marx, Peter W. 2017. 2017. »Level 4: Macht und Abstraktion.« In Im Spielrausch. Streifzüge durch die Welten des Theaters und des Computerspiels, herausgegeben von Benjamin Beil, Philipp Bojahr und T. Sofie Taubert, 43-50. Glücksstadt: Werner Hülsbusch.

2016

  • Marx, Peter W. 2016. »Theater.« In Handbuch: Religion und Literatur, herausgegeben von Daniel Weidner, 46-54. Stuttgart: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W. 2016. »Masks and Masked Performance in Europe. [Japan. Version] Nōmen o kagakusuru: sekai no kamen to engeki.« Kobe: Research Center of Classic Performing Arts, 67-92.

2015

  • Marx, Peter W. 2015. »Hamlets Reise nach Deutschland. Von den Stationen und Wandlungen einer Wahlverwandtschaft.« In Shakespeare unter den Deutschen. Vorträge des Symposiums vom 15. bis 17. Mai 2014 in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, herausgegeben von Christa Jansohn, 231-245. Stuttgart: Franz Steiner.
  • Marx, Peter W. 2015. »Ist Hamlet einfach vorbei? Kann man Hamlet eigentlich noch inszenieren? Historische und aktuelle Positionen im Vergleich.« Schultheater 20: 25-27.
  • Marx, Peter W. 2015. »Arbeit. Wirklich Arbeit. Aber im guten Sinne.“ Hansgünther Heyme im Gespräch mit Peter W. Marx.« In Theater! Arbeit! Heyme!, herausgegeben von Peter W. Marx und Harald Müller, 6-17. Berlin: Theater der Zeit.
  • Marx, Peter W., (Hg.). 2015. »Michael Hampe – Perspektiven auf ein Theaterleben.« In Michael Hampe: Über Theater. Reden und Schriften, 9-21. Köln: Wienand. 

2014

  • Marx, Peter W. 2014. »Agora und Lagerfeuer. Szenen von Teilhabe und gemeinsamer Narration.« In Organisierte Phantasie. Medienwelten im 21. Jahrhundert – 30 Positionen, herausgegeben von Jochen Hörisch und Uwe Kammann, 130-36.  Paderborn: Wilhelm Fink.
  • Förster, Sascha und Peter W. Marx. 2014. »Das [sic!] Kampfbereich war der Schauplatz der Damendarsteller.“ Spannungsverhältnisse Im Kölner Kriegstheaterarchiv.« In Mein Kamerad – Die Diva. Theater an der Front und in Gefangenenlagern des Ersten Weltkriegs, herausgegeben von Julia B. Köhne,  Britta Lange und Anke Vetter, 77-89. München: edition text + kritik.
  • Marx, Peter W. 2014. »Hamlets Odyssee. Vom Mäandern durch Zeiten, Kulturen und Künste.« In Momentaufnahme Theaterwissenschaft. Leipziger Vorlesungen. Recherchen 117, herausgegeben von Gerda Baumbach [et al.], 125-36. Berlin: Theater der Zeit.
  • Marx, Peter W. 2014. »Mit dem Tod beginnt das Nachleben! Zum Shakespeare-Universum. (with Death Begins the Afterlife).« In A Party for Will! Eine Reise in das Shakespeare-Universum. A Journey through Shakespeare's Universe, herausgegeben von Petra Hesse und Peter W. Marx, 16-29. Berlin: Theater der Zeit.
  • Marx, Peter W. 2014. »Welch ein Meisterwerk ist der Mensch!“ Was ist der Mensch? (What a Piece of Work is a Man“ What is Man?).« In A Party for Will! Eine Reise in das Shakespeare-Universum. A Journey through Shakespeare's Universe, herausgegeben von Petra Hesse und Peter W. Marx, 72-78. Berlin: Theater der Zeit.
  • Marx, Peter W. 2014. »Wenn ihr uns kitzelt, lachen wir nicht?“ Hinter den Masken, ein Mensch. (If you tickle us, do we not laugh? “ Behind the Mask, a Human Being.).« In A Party for Will! Eine Reise in das Shakespeare-Universum. A Journey through Shakespeare's Universe, herausgegeben von Petra Hesse und Peter W. Marx, 86-92. Berlin: Theater der Zeit.
  • Marx, Peter W. 2104. »'s ist nicht das Schlimmste/Solang man sagen kann: dies ist das Schlimmste“ Das Schlimmste: in den Abgrund blicken. (The worst is not/so long as we can say 'This Is the worst.“ The worst: Gazing into the abyss.).« In A Party for Will! Eine Reise in das Shakespeare-Universum. A Journey through Shakespeare's Universe, herausgegeben von Petra Hesse und Peter W. Marx, 116-21. Berlin: Theater der Zeit.

2013

  • Marx, Peter W. 2013. »Theater zwischen Kulturkonsum und Subvention. Ein Querblick.« In Theater Entwickeln und Planen. Kulturpolitischen Konzeptionen zur Reform der Darstellenden Künste, herausgegeben von Wolfgang Schneider, 57-67. Bielefeld: Transcript.
  • Marx, Peter W. 2103. »Theater: Spielpläne und 'Klassiker'-Inszenierungen.« In Handbuch Kanon und Wertung. Theorien, Instanzen, Geschichte, herausgegeben von Gabriele Rippl und Simone Winko, 200-205. Stuttgart: Metzler.

2012

  • Marx, Peter W. 2012. »Janus-faced Hamlets of the German Stage: Fritz Kortner and Gustaf Gründgens.« In The Hamlet Zone. Reworking Hamlet for European Cultures, herausgegeben von Ruth Owen, 115-28.  Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing.

2011

  • Marx, Peter W. 2011. »Enter GHOST and HAMLET. Zur Vielstimmigkeit des Hamburger Hamlet 1776.« DVjS 4: 508-523.

2010

  • Marx, Peter W. 2010. »Arnold Zweig and the Critics: Reconsidering the Jewish ‚Contribution’ to German Thea­tre.« In Jews and the Making of Modern German Theatre. Studies in Theatre History and Culture, herausgegeben von Jeanette R. Malkin and Freddie Rokem, 116-31. Iowa City: University of Iowa Press.
  • Marx, Peter W. 2012. »Stufen der Abstraktion: Leopold Jessners Shakespeare-Inszenierungen 1919-1932.« Shakespeare-Jahrbuch 1460: 60-77.
  • Marx, Peter W. 2010. »Welt-Suche: Auf den Spuren von Hans Blumenberg.« Forum Modernes Theater 25 (1): 93-102.

2009

  • Marx, Peter W. 2009. »Einleitung.« In Berlin auf dem Weg zur Theaterhauptstadt. Theaterstreitschriften zwischen 1869 und 1914, herausgegeben von Peter W. Marx und Stefanie Watzka, 9-15. Tübingen: Francke Verlag.
  • Marx, Peter W. 2009. »Die Entwicklung der Theaterwissenschaft aus der Erfahrung der Populärkultur um 1900.« Maske und Kothurn 55 (1-2): 15-26.

2008

  • Marx, Peter W. 2008. »Max Reinhardt.« In Brown, John Russell (Hg.): The Routledge Companion to Directors' Shakespeare. London/ New York: Routledge, 2008, S. 374-88.
  • Banerjee, Mita/ —. »Ally lives just next door… German-US-American relations in Popular Culture.« in Lukinbeal, Chris/ Zimmermann, Stefan (Hgg.): The Geography of Cinema – A Cinematic World. Media Geography. 1. Stuttgart: Franz Steiner, 2008, S. 155-70.

2007

  • Marx, Peter W. 2007. »’Berlin ist ja so groß!’ Die Erfindung der Großstadt.« In Berlin. Medien- und Kulturgeschichte einer Hauptstadt, herausgegeben von Matthias Bauer, 88-105. Tübingen: Francke.
  • Marx, Peter W. 2007. »Das Lachen und sein Echo. Überlegungen zu einer Historiographie jüdischer Künstler im populären Theater um 1900.« Transversal 8:2: 51-70.
  • Marx, Peter W. 2007. »Ein richtiger Wald, ein wirklicher Traum: Max Reinhardts Sommernachtstraum 1905.« Forum Modernes Theater 22:1: 17-31. (Wiederabdruck 2009. In Shakespeare revisited. Theatrale Verfahren der Vergegenwärtigung eines 'Klassikers', Medien und Theater. Neue Folge. 12, herausgegeben von Ole Hruschka, 37-59.Hildesheim/ Zürich/ New York: Georg Olms.
  • Marx, Peter W. 2007. »Eine Ohrfeige und ihr Echo: Die Harlan-Kortner-Kontroverse 1929. Oder: Der Skandal als kulturelle Traumarbeit.« In Politische Künste. Jahrbuch für Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis, herausgegeben von Stephan Porombka, Wolfgang Schneider und Volker Wortmann, 77-90. Tübingen: Francke.
  • Marx, Peter W. 2007. »Gab es eine ‚jüdische Theaterkritik? Anmerkungen zur Situation und Bedeutung der Theaterkritik in Deutschland, 1870-1933.« In Beiträge zur Geschichte der Theaterkritik. Mainzer Forschungen zu Drama und Theater. 35, herausgegeben von Gunther Nickel, 239-58. Tübingen: Francke.
  • Marx, Peter W. 2007. »Habima in Deutschland.« In HABIMA. Moskaus hebräisches Theater 1926-1931 in Deutschland, herausgegeben von Elmar Buck, 36-44, Köln.
  • Marx, Peter W. 2007. »Sensation, Spektakel, Schaulust: Sinnlichkeit als Provokation im Diskurs zum Theater des frühen 20. Jahrhunderts.« In Literarische Medienreflexion, herausgegeben von Sandra Poppe und Sascha Seiler, 101-12. Berlin: Erich Schmidt.
  • Marx, Peter W. 2007. »Zur Proliferation des bürgerlichen Theaters im 19. Jahrhundert.« In Theaterhistoriographie. Kontinuitäten und Brüche in Diskurs und Praxis. Mainzer Forschungen zu Drama und Theater. 36, herausgegeben von Friedemann Kreuder, Stefan Hulfeld und Andreas Kotte, 33-49. Tübingen: Francke.
  • Banerjee, Mita und Peter W. Marx. 2007. »Borat lacht… Zur Darstellung ethnischer Gruppen in Film und Fernsehen.« Natur & Geist. Das Forschungsmagazin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. 23 (1): 36-38.

2006

  • Marx, Peter W. 2006. »Consuming the Canon: Theatre, Commodification, and Social Mobility in Late Nineteenth-Century German Theatre.« Theatre Research International 31 (2): 129-44.
  • Marx, Peter W. 2006. »’Wenn Ihr uns kitzelt, lachen wir nicht?’ Formen ‚ethnischen Humors’ im deutschsprachigen Theater zwischen 1870-1933.« Maske und Kothurn 51 (4): 457-68.
  • Marx, Peter W. 2006. »Bertolt Brecht – Entwurf eines nicht-bürgerlichen Theaters.« In Mein Drama findet nicht mehr statt. Deutschsprachige Theatertexte im 20. Jahrhundert, herausgegeben von Benedikt Descourvières, Peter W. Marx und Ralf Rättig, 79-93. Frankfurt/ Main [etc.]: Peter Lang.
  • Marx, Peter W. 2006. »’Niemand zeugt für den Zeugen’. Die Bühne als Medium der Erinnerung: George Tabori.« In Mein Drama findet nicht mehr statt. Deutschsprachige Theatertexte im 20. Jahrhundert, herausgegeben von Benedikt Descourvières, Peter W. Marx und Ralf Rättig, 201-08. Frankfurt/ Main [etc.]: Peter Lang.

2005

  • Marx, Peter W. 2005. »Challenging the Ghosts: Leopold Jessner’s HamletTheatre Research International 30 (1): 72-87.
  • Marx, Peter W. 2005. »Die drei Gesichter Shylocks. Zu Max Reinhardts Projekt eines metropolitanen, liberalen Theaters vor dem Hintergrund seiner jüdischen Herkunft.« In Max Reinhardt und das Deutsche Theater. Texte und Bilder aus Anlass des 100-jährigen Jubliäums seiner Direktion, herausgegeben von Roland Koberg, Bernd Stegemann und Henrike Thomsen,  51-59. Berlin: Henschel.
  • Marx, Peter W. 2005. »Legitimes Theater? Anmerkungen zu politischen Inszenierungsstrategien der Berliner Republik.« In Macht. Performativität, Performanz und Polittheater seit 1990, herausgegeben von Birgit Haas, 131-40.  Würzburg: Königshausen & Neumann.
  • Marx, Peter W. 2005. »Wiedergänger der Geschichte. Zur Frage des Zitats auf dem Theater.« In Polnische Literatur im europäischen Kontext. Festschrift für Brigitte Schultze zum 65. Geburtstag, herausgegeben von Frank Göbler, 139-53. München: Otto Sagner.

2004

  • Marx, Peter W. 2004. »Theaterkritik – ein Diskurs zwischen Theaterwissenschaft und Theaterpraxis?« In TheorieTheaterPraxis. Recherchen. 17, herausgegeben von Hajo Kurzenberger und Annemarie Matzke, 147-56. Berlin: Theater der Zeit.

2003

  • Marx, Peter W. 2003. »Die Bretter, die eine fremde Welt bedeuten... Theater als Ort kultureller Selbstreflexion im jüdischen Diskurs zu Beginn des 20. Jahrhunderts.« In Theater als Paradigma der Moderne. Mainzer Forschungen zu Drama und Theater. 28, herausgegeben von Christopher Balme, Erika Fischer-Lichte, und Stephan Grätzel, 277-88. Tübingen/ Basel: Francke.

2001

  • Marx, Peter W. 2001. »Zwischen zwei Welten. Die Inszenierungen des Dybbuk von An-Ski als Versuche kultureller Positionsbestimmung.« In Theater der Anderen. Alterität und Theater zwischen Antike und Gegenwart. Mainzer Forschungen zu Drama und Theater. 26, herausgegeben von Christopher B. Balme, 175-204. Tübingen/ Basel.

2000

  • Marx, Peter W. 2000. »Emblem vs. Figur. Anmerkungen zur Beschreibung von Sprachverwendung im Theater.« In Figuration. Beiträge zum Wandel der Betrachtung ästhetischer Gefüge. Intervisionen. 2, herausgegeben von Bettina Brandl-Risi [et al.], 54-69. München.
  •  Marx, Peter W. und Ralf Rättig. 2000. »Überlegungen zu den Kategorien Figur und Handlung.« In Figuration. Beiträge zum Wandel der Betrachtung ästhetischer Gefüge. Intervisionen. 2., herausgegeben von Bettina Brandl-Risi [et al.], 31-35. München.

1999

  • Marx, Peter W. 1999. »’The Paradise of Immediacy is Closed’. Some Remarks Concerning a Semiotics of Culture in Cassirerean Philosophy and Greimassian Semiotics.« S. EUROPEAN JOURNAL FOR SEMIOTIC STUDIES 11: 327-52.

1998

  • Marx, Peter W. 1998. »Der polyphone Text. Skizze zur Hypertextualität in Georg Seidels ‚Carmen Kittel’.« In „Unverdaute Fragezeichen“. Literaturtheorie und textanalytische Praxis, herausgegeben von Holger Dauer, Benedikt Descourvières und Peter W. Marx, 97-112. St. Augustin: Gardez!.

Lexikonartikel

  • Marx, Peter W., (Hg.). 2014. »Yorick.« In Hamlet-Handbuch. Stoffe, Aneignungen, Deutungen, 69-71. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W., (Hg.). 2014. »Hamlet im Gegenwartstheater.« In Hamlet-Handbuch. Stoffe, Aneignungen, Deutungen, 225-30. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W., (Hg.). 2014. »Wilhelm Meister Et Al.« In Hamlet-Handbuch. Stoffe, Aneignungen, Deutungen, 394-99. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W., (Hg.). 2014. »Deutschland.« In Hamlet-Handbuch. Stoffe, Aneignungen, Deutungen, 279-83. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W. 2014. »Gattungstheorie.« In Metzler Lexikon Theatertheorie. 2 ed., herausgegeben von Erika Fischer-Lichte, Doris Kolesch und Matthias Warstat, 113-21. Stuttgart/ Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W., (Hg.). 2012. »Regieanweisung/Szenenanweisung.« In Handbuch Drama. Theorie, Analyse, Geschichte, 144-46. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W., (Hg.). »Lesedrama.« In Handbuch Drama. Theorie, Analyse, Geschichte, 293-95. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W., (Hg.). 2012. »Dramentheorie.« In Handbuch Drama. Theorie, Analyse, Geschichte, 1-11. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W., (Hg.). 2012. »Drama und Theater - eine Wahlverwandtschaft?« Handbuch Drama. Theorie, Analyse, Geschichte, 171-73. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W., (Hg.). 2012. »Drama und Performativität.« In Handbuch Drama. Theorie, Analyse, Geschichte, 162-65. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W., (Hg.). 2012. »Das Wunderbare.« Handbuch Drama. Theorie, Analyse, Geschichte, 39-42. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W., (Hg.). 2012. »Das Komische.« In Handbuch Drama. Theorie, Analyse, Geschichte, 36-39. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W. 2010. »Theorien der Theaterliteratur.« In Handbuch Gattungstheorie, herausgegeben von Rüdiger Zymner, 335-38. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W. 2010. »Theaterwissenschaftliche Gattungsforschung.« Handbuch Gattungstheorie, herausgegeben von Rüdiger Zymner, 298-301. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W. 2010. »Schauspieler/ in.« In Enzyklopädie der Neuzeit, Band 11 (Renaissance-Signatur), herausgegeben von Friedrich Jaeger, 677-681. Stuttgart/ Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W. 2009. »Einakter.« In Handbuch der literarischen Gattungen, herausgegeben von Dieter Lamping, 165-69. Stuttgart: Alfred Kröner.
  • Marx, Peter W. 2009. »Analytisches Drama.« In Handbuch der literarischen Gattungen, herausgegeben von Dieter Lamping, 9-11. Stuttgart: Alfred Kröner.
  • Marx, Peter W. 2005. »Gattungstheorie.« In Metzler Lexikon Theatertheorie, herausgegeben von Erika Fischer-Lichte, Doris Kolesch und Matthias Warstat, 109-17. Stuttgart/ Weimar: J. B. Metzler.
  • Marx, Peter W. 2003. »Festivals of Theatre.« In The Oxford Encyclopedia of Theatre & Performance. Vol. 1, herausgegeben von Dennis Kennedy, 455-56. London: Oxford University Press.
  • Marx, Peter W. 2003. »Diaspora.« In The Oxford Encyclopedia of Theatre & Performance. Vol. 1, herausgegeben von Dennis Kennedy, 368-70. London: Oxford University Press.
  • Marx, Peter W. 2003. »Berlin.« In The Oxford Encyclopedia of Theatre & Performance. Vol. 1 herausgegeben von Dennis Kennedy, 140-42. London: Oxford University Press.
  • 36 Artikel für die Neuauflage des Brockhaus 2005, darunter »Jüdisches Theater«, »Jiddisches Theater« und verschiedene Lemmata zu verschiedenen Dramenformen, wie »Geschichtsdrama«, »Melodrama«, »Festspiel«, »Tragödie« etc.

Mitherausgeber

  • Göttler, Christine, Peter J. Schneemann, Birgitt Borkopp-Restle, Norberto Gramaccini, Peter W. Marx, Bernd Nicolai. 2019. Reading Room. Re-Lektüren des Innenraums. Berlin/Boston: Walter de Gruyter. [im Druck]
  • Descourvières, Benedikt, Peter W. Marx, und Ralf Rättig. 2006. Mein Drama findet nicht mehr statt. Deutschsprachige Theatertexte im 20. Jahrhundert. Frankfurt/ Main [etc.]: Peter Lang.
  • Dauer, Holger, Benedikt Descourvières und Peter W. Marx. 1998. „Unverdaute Fragezeichen“. Literaturtheorie und textanalytische Praxis. St. Augustin: Gardez!.

Ausstellungskataloge

  • Hesse, Petra und Peter W. Marx. 2014. A Party for Will! Eine Reise in Das Shakespeare-Universum. A Journey through Shakespeare's Universe. Berlin: Theater der Zeit.
  • Förster, Sascha, Petra Hesse und Peter W. Marx. 2012. Raum-Maschine Theater: Szene und Architektur. Köln: Wienand.

Reihenherausgeber

  • Szene & Horizont. Theaterwissenschaftliche Studien. (J. B. Metzler)
  • Taubert, T. Sofie. 2018. Die Szene des Wunderbaren. Die Shakespeare-Elfen im Wechselspiel von Musik und Maschine. Szene & Horizont. 2. Stuttgart: J. B. Metzler.
  • Bornemann-Quecke, Sandra. i.E. 2018. Heilige Szenen. Räume und Strategien des Sakralen im Theater der Moderne. Szene & Horizont. 3. Stuttgart: J. B. Metzler.
  • Bachmann, Michael. i.E. 2018/19. Bühnen der Innerlichkeit. Dramaturgie und Mediengeschichte einer kulturellen Formation. Szene & Horizont. 4. Stuttgart: J. B. Metzler.
  • Gerstner, Frederike. 2017. Inszenierte Inbesitznahme. Blackface und Minstrelsy in Berlin um 1900. Szene & Horizont. 1. Stuttgart: J. B. Metzler.

Theatererkundungen (Wienand Verlag)

  • Förster, Sascha (Hg.). 2017. Spielzeuge. Theater-Raum-Objekte von Schlemmer, Ahlfeld-Heymann & Schenck von Trapp. Theatererkundungen. #2. Köln: Wienand, 2017
  • Marx, Peter W., (Hg.). 2013. Dülberg Meets Wagner. Theatererkundungen. #1. Köln: Wienand.
  • Müller, Hedwig (Hg.). 2013. Valeska Gert. Tanz Fotografien. Theatererkundungen. #2. Köln: Wienand.

Publizistische Arbeiten

Rezensionen

  • Rez. zu Dennis Kennedy. 2009. The Spectator and the Spectacle. Audiences in Modernity and Postmodernity. Cambridge: Cambridge University Press. In Forum Modernes Theater 25 (1) 2010: 109-111.
  • Rez. zu Gerwin Strobl. 2007. The Swastika and the German Stage: German Theatre and Society 1933-1945. Cambridge: Cambridge University Press. In Theatre Research International 35 (2) 2010: 201f.
  • Rez. zu E.K. Chambers. 2009. The Elizabethan Stage. 4 vols. (orig.: 1923). Oxford: Clarendon Press. In Forum Modernes Theater 24 (2) 2009: 198f.
  • Rez. zu Anselm Heinrich. 2007. Entertainment, Propaganda, Education: Regional Theatre in Germany and Britain between 1918 and 1945. Hatfield: University of Hertfordshire Press. In Theatre Research International 34 (3) 2009: 319f.
  • Rez. zu Andrew G. Bonnell. 2008. Shylock in Germany: Antisemitism and the German Theatre from the Enlightenment to the Nazis. London/ New York: Tauris Academic Studies. In Shakespeare Quarterly 60 (2) 2009: 243-245.
  • Rez. zu Fritz Lang Collection. Dr. Mabuse, der Spieler. Frau im Mond. Spione. Restaurierte Fassungen mit neuer Musik. München: Transit Film 2007. In Forum Modernes Theater 23:2, 2009, S. 166-168.
  • Rez. zu Hans-Peter Bayerdörfer/ Jens Malte Fischer (Hg.): Judenrollen. Darstellungsformen im europäischen Theater von der Restauration bis zur Zwischenkriegsgeneration. Tübingen: Niemeyer 2008. In Medaon 4, 2009.
  • Rez. zu Marline Otte. 2006. Jewish Identities in German Popular Entertainment, 1890-1933. Cambridge: Cambridge University Press. In Theatre Research International 33 (3) 2008: 329f.
  • Rez. zu Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, (Hg.). 2006. Ernst Lubitsch Collection. 6 DVD-Set. München: Transit Film. In Forum Modernes Theater 22 (2) 2007: 214-216.
  • Rez. zu Martin Baumeister. 2005. Kriegstheater. Großstadt, Front und Massenkultur 1914-1918. Essen: Klartext. In Forum Modernes Theater 22 (1) 2007: 98-100.
  • Rez. zu Matthias Heilmann. 2005. Leopold Jessner – Intendant der Republik. Der Weg eines deutsch-jüdischen Regisseurs aus Ostpreußen. Tübingen: Max Niemeyer. In IASLonline http://iasl.uni-muenchen.de/ (31.12.2006).
  • Rez. zu Siegfried Jacobsohn. 2005. Gesammelte Schriften. Herausgegeben von Gunther Nickel und Alexander Weigel in Zusammenarbeit mit Hanne Knickmann und Johanna Schrön. 5 Bände. (Veröffentlichungen der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt 85) Göttingen: Wallstein. In IASLonline. http://iasl.uni-muenchen.de/ (21. 5. 2006).
  • Rez. zu Elke-Vera Kotowski, Julius H. Schoeps und Hiltrud Wallenborn (Hg.). 2001. Handbuch zur Geschichte der Juden in Europa. 2 Bde. Band 1: Länder und Regionen, Band 2: Religion, Kultur, Alltag. Darmstadt. In IASLonline. http://iasl.uni-muenchen.de/ (24. 5. 2005).
  • Rez. Zu Roland Barthes. 2002. Ich habe das Theater immer sehr geliebt, und dennoch gehe ich fast nie mehr hin. Schriften zum Theater. Herausgegeben von Jean-Loup Rivière. Berlin. In Neue Zürcher Zeitung Nr. 88, 17. 4. 2002: 64.
  • Rez. zu Guntram Geser und Armin Loacker (Hg.). 2000. Die Stadt ohne Juden. Wien 2000. Edition Film und Text. 3. In IASLonline. http://iasl.uni-muenchen.de/ (12.02.2002).
  • Rez. zu Freddie Rokem. 2000. Performing History. Theatrical Representations of the Past in Contemporary Theatre. Iowa City. In Neue Zürcher Zeitung Nr. 268, 17.11.2001: 82.
  • Rez. zu Im Schatten der Theatergeschichte? Ein Überblick zur Forschung zum jüdischen Theater im deutschsprachigen Raum. In IASLonline. http://iasl.uni-muenchen.de/ (27.03.2001)
  • Rez. zu Dietmar Wiewiora. Materie, kollektive Erinnerung und individuelle Existenz im Theater von Tadeusz Kantor (1938-1991.) In Forum Modernes Theater 15, 2000: 194-197.
  • Rez. zu Peter Stocker. 1998. Theorie der intertextuellen Lektüre. Modelle und Fallstudien. Paderborn. In Zeitschrift für Germanistik 2, 2000: 455-457.

Papers, Lectures, Talks (Selection)

2018

  • Touring Troupes: Shakespeare and Friends and the Formation of German Theatre in the Early Modern Period, Paper im Rahmen der Konferenz »Creation, Preservation, and Transformation of Theatre Traditions: East and West«, Tel Aviv University , 18.11.2018.
  • Ordnung und Experiment: Archiv und Theaterhistoriographie in digitalen Zeiten, Paper im Rahmen des Symposiums »Digital Humanities & Theaterhistoriographie«, University of Stuttgart, 16.11.2018.
  • Peeping through the keyhole. Carl Hagemann directs Vasantasena, 1915, Paper im Rahmen des »IFTR World Congress«, Belgrade, 11.07.2018.
  • Making a Scene! Considerations on the concept of scena, Paper im Rahmen der Thyssen-conference »Theatre as metaphor«. Cologne 1.06.2018.
  • Strukturen im Theatersystem des Nationalsozialismus, Fragen an die Geschichte des Deutschen Bühnenverein, Impulsreferat für den Künstlerischen Ausschuss des Deutschen Bühnenvereins, Giessen, 14.05.2018.
  • What is a ‘theatre archive’?, Paper im Rahmen der conference on Archiving Theatre, Pontificia Universidad Católica de Chile, Santiago de Chile, 21.03.2018.

2017

  • Can we talk about the …, please. Early Modern Elephants as Spectacle, Paper in der Tel Aviv University 29.11.2017.
  • Theatre as a Recycling Machine or a Laboratory of the Future. Theatre Historiography in a Globalizing Context, Paper im Rahmen des Symposiums »Theatre History Today«, Tel Aviv University 28.11.2017.
  • What is ‚quirky history‘? or: Reflections on the super powers of theatre historians…, Vortrag an der Jawaharlal-Nehru-University, New Delhi, 22.09.2017.
  • Maskenrausch und Totentanz. Zu Genese und Aporien der Kölner Theaterwissenschaft, Vortrag im Rahmen von »Was ist Anthropologie? (II) Die Frage nach dem Menschen und seinem Selbstverständnis in den Wissenschaften«, Universität zu Köln, 02.05.2017.
  • Micro/Macro. Theatre History as Cultural History, Paper im Rahmen des Seminars »Israeli History and Historiography«, Tel Aviv University, 01.03.2017.
  • Schon wieder? Nochmals? Zum Verhältnis von Drama und Theater, Paper im Rahmen der Konferenz »Methoden der Theaterwissenschaft«, Ludwig-Maximilians-Universität München, 03.02.2017

2016

  • Von der Unausweichlichkeit des Spiels. Zum Theater als Denkfigur, Vortrag im Rahmen von »Aschermittwoch der Künstler«, Köln, 10.02.2016.
  • “I´ll call thee Hamlet, King, father, Royal Dane.“ Circulation and cultural ownership as historiographic challenges, Paper in der Jawaharlal-Nehru-Universität New Delhi, 16.02.2016.
  • The Scena of Disagreement. On Theatre and Conflict, Paper im Rahmen des Symposiums »On Disagreement«, Northwestern University, Evanston IL, 07.03.2016.
  • Ver-Ortung der Moderne. Zum sich herausbildenden Diskurs der Moderne in der Theaterwissenschaft, Paper im Rahmen des Thyssen-Symposiums »Verortung der Moderne. Begriff – Institutionen – Forschung«,  Köln, 01.06.2016.
  • The Magic Box. Or The Poetics of Archival Discoveries. Paper im Rahmen der »IFTR Annual Conference«, Stockholm, 17.06.2016.
  • The ‚questionable shape‘. The Ghost in Hamlet as a challenge to epistemological framings. A historical perspective, Vortrag im Rahmen von »Annual Conference of the South African Shakespeare Society«, Grahamstown, 05.06. 2016.
  • Archive, performance and historiography. How to write Theatre History in the Digital Age and the Age of Post-Post-Colonialism, Vortrag an der Ambedkar University, New Delhi, 20.09.2016.
  • Der Kosmos William Shakespeares. Eine Annäherung, Vortrag an der Karl-Rahner-Akademie, Köln, 28.10.2016.
  • Hamlet, Coriolanus, and Lear. Shakespeare‘s Heroes and German politics in the 20th centry, Benjamin Meaker Visiting Professor-Lecture in der the University of Bristol, 08.11.2016.
  • Friedrich Ludwig Schröders Hamburger Hamlet-Produktion der 1770er im Kontext der Verbürgerlichung des Theaters, Vortrag an der Universität Hamburg, 17.11.2016.
  • Zwischen Allmachtsphantasien und digitalen Praktikabilitäten. Archiv und Historiographie im digitalen Zeitalter, Paper im Rahmen des Symposiums »Digitalisierung von theaterhistorischen Archiven«, Freie Universität, Berlin, 15.12.2016.
  • Die ganze Welt eine Bühne? Theater und Theatergeschichte in Nordrhein-Westfalen nach 1945, Vortrag an der Thomas-Morus-Akademie, Bensberg, 28.12.2016.

2015

  • Making a Scene! Considerations on the concept of scena, Vortrag im Rahmen des Symposiums »Don’t cause a scene! A one-day symposium exploring cultural and historical perspectives on an interdisciplinary concept«, Cambridge, UK, 12.01.2015.
  • Research in the Archives. Exploring the Theaterwissenschaftliche Sammlung, Vortrag an der Northwestern University, Evanston IL, 02.03.2015.
  • The Revenge Tragedy as a play of theatrical potentiality, Vortrag an der  University of Berne, 10.03.2015.
  • Hamburg und die Entdeckung Shakespeares für die Deutschen. Hamlet 1776: Folgen und Bedingungen, Paper im Rahmen der Konferenz »Bühne und Bürgertum. Das Hamburger Stadttheater 1770-1850«, University of Hamburg, 20.03.2015.
  • Global Hamlets: Odyssey of a Cultural Icon, Vortrag im Bristol Institute for Research in the Humanities and the Arts (BIRTHA), 26.03.2015.
  • Traumspiel (1959). Ein Grenzgang zwischen Theater, Film und Fernsehen, Vortrag im Rahmen des »Hein Heckroth-Award«, Giessen, 26.04.2015.
  • All at the same time? Circulation, Simultaneity and Anachronism as Historiographic Challenges, Vortrag an der University of Hull, 29.04.2015.
  • Repräsentationen ethnischer Gruppen in deutschen TV Serien, Votrag im Rahmen des »Medienfests NRW«, Köln, 13.06.2015.
  • A wood near Athens – whose wood is it anyway?, Paper  im Rahmen der »IFTR Annual Conference«, Hyderabad, 09.07.2015.
  • Das Theater des Todes oder die Öffnung der scena, Paper im Rahmen des Symposiums »The Legacy of Tadeusz Kantor«, Bochum, 30.12.2015.

2014

  • Spiele zum Zwischen-Raum. Theater im deutschsprachigen Raum zwischen sozialen, ästhetischen und politischen Normen, Paper im Rahmen des Symposiums »artes populares«, Universität zu Köln, 11.09.2014.
  • “Das [sic!] Kampfbereich war der Schauplatz der Damendarsteller.“ Spannungsverhältnisse des Kölner Kriegstheaterarchivs, Paper im Rahmen des Symposiums »Mein Kamerad – Die Diva«, Berlin, 8.11.2014.
  • Ein Theater, das den Menschen Freude macht! Max Reinhardt und seine Utopie des Theaters, Vortrag an der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg i.Br., 7.12.2014.
  • Die Erfindung des ‚natürlichen‘ Körpers auf der Bühne des bürgerlichen Theaters des 18. Jahrhunderts, Paper im Rahmen des Symposiums »Kosmopolitismus und Körperlichkeit im europäischen Drama des 19. Jahrhunderts«, Köln, 10.10.2014.
  • Excavating Theatre History? The Re-Appearance of German Baroque Drama, Paper im Rahmen der »IFTR Annual Conference«, Warwick, 20.07.2014.
  • Hamlets Reise nach Deutschland. Von den Stationen und Wandlungen einer Wahlverwandt­schaft, Vortrag im Rahmen der Konferenz »Shakespeare unter den Deutschen«, Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz, 15.05.2014.

2013

  • Entfesselung und Beharrlichkeit. Expressionistische Spielräume auf der Bühne, Paper im Rahmen der Konferenz »Der Sturm – Literatur, Musik, Graphik und die Vernetzung in der Zeit des Expressionismus«, Heinrich Heine-University, Düsseldorf, 3.11.2013.
  • Max Reinhardts theatrum mundi. Vielfalt und Variation als programmatisches Konzept, Paper im Rahmen der Konferenz »Max Reinhardt. Kunst und Technik der Raumeroberung«, Paris, 29.10.2012.
  • Ambiente. Theater und bürgerliche Lebenswelt im Spannungsfeld von Bildungsanspruch und Konsumkultur, Vortrag an der University of Vienna, 27.05.2013.
  • Hat das Theater eine politische Mission?, Vortrag im Rahmen des Symposiums »Bundesversammlung der Theatergemeinden«, Köln, 10.05.2013.
  • Re-Thinking Strindberg in a New Medium. Dreamplay on German TV in 1959, Paper im Rahmen des Konferenz »Strindberg Beyond Borders«, Hebrew University, Jerusalem, 29.04.2013.
  • „Berlin hat kein Theaterpublikum!“ Überlegungen zum Theater zwischen Kulturkonsum und Subvention, Vortrag an der University of Hildesheim, 06.02.2013.

nach oben