zum Inhalt springen

Neuerscheinungen von Mitarbeiter*Innen des Instituts

Nicole Kandioler, Christer Petersen und Anke Steinborn (Hg.): Klassiker des tschechischen und slowakischen Films, Schüren, Marburg 2018.

darin:

"Der Feuerwehrball / Hoří, má panenko (1967)", S. 117-124.

Von Peter Scheinpflug. 

Iuditha Balint et al. (Hg.): Opus und Labor. Arbeit in autobiographischen und biographischen Erzählungen, Klartext, Essen 2018.

darin:

"Arbeit am Mythos: Auto(r)fiktion in den Superhelden-Comics Animal Man und It's a bird...", S. 247-272.

Von Peter Scheinpflug. 

Claudia Lillge (Hg.) Ken Loach. Film-Konzepte 49. Edition Text + Kritik, München 2018.

darin:

"Kulturen des Übergangs. Ae Fond Kiss", S. 32-42.

Von Felix T. Gregor.

Benjamin Beil, Thomas Hensel und Andreas Rauscher (Hg.) Game Studies. Springer VS, Wiesbaden 2017. 

darin:

"Welt", S. 129-151.

von Marc Bonner.

Pablo Abend, Marc Bonner und Tanja Weber (Hg.) Just Little Bits of History Repeating. Medien | Nostalgie | Retromanie. LIT, Berlin/Münster/Wien 2017.

darin Beiträge u.a. von:

Peter Scheinpflug, Marc Bonner, Felix T. Gregor, Benjamin Beil und Tanja Weber.

Bernhard Groß und Thomas Morsch (Hg.) Handbuch Filmtheorie. Springer, Wiesbaden 2017.

Darin:

"Star Studies" [LINK].

Von Brigitte Weingart.

Gesellschaft für Medienwissenschaft (Hg.) Zeitschrift für Medienwissenschaft, Heft 17 "Psychische Apparate". Transcript, Bielefeld 2017.

Darin:

"Instituieren statt Institutionalisieren. Zur Einrichtung des Harun Farocki Instituts. Tom Holert, Doreen Mende und Volker Pantenburg im Gespräch mit Daniel Eschkötter und Brigitte Weingart", S. 131-145. 

Von Brigitte Weingart.

Jianhua Zhu, Jin Zhao und Michael Szurawitzki (Hg.): Akten des XIII. internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015: Germanistik zwischen Tradition und Innovation, Band 7. Peter Land, Frankfurt a.M. 2017. ISBN 978-3-7930-9854-6.

Darin:

"Eipott, Oliven-Apps und Candy Crush: Der kulinarische Interdiskurs rezenter Medientechniken", S. 101-105.

Von Peter Scheinpflug.

Irmtraud Hnilica, Malte Kleinwort und Patrick Ramponi (Hg.): Fernweh nach der Romantik. Begriff - Diskurs - Phänomen. Rombach, Freiburg i.Br., Berlin und Wien 2017. ISBN 978-3-7930-9854-6.

Darin:

"»Geographie für jedermann«: Fernweh und Fernsehen im Schlagerfilm Münchhausen in Afrika (1958)", S. 137-153.

Von Peter Scheinpflug.

Sebastian Böck et al. (Hg.): Lesen X.0. Rezeptionsprozesse in der digitalen Gegenwart. V&R unipress, Göttingen 2017. ISBN 978-3-8471-0745-3.

Darin:

"Augmented reading. Lesen als multimediale Praktik im Digitalzeitalter", S. 69-88.

Von Peter Scheinpflug.

Renate Möhrmann (Hg.): „Da ist denn auch das Blümchen weg“. Die Entjungferung – Fiktionen der Defloration. Kröner, Stuttgart 2017. ISBN 978-3-520-47101-7.

Darin:

"'Aber es ist besser, du pflückst Blumen, als dass du in der Kirche dahinwelkst': Jungfräulichkeit, Religiosität und Gewalt in Ingmar Bergmanns Die Jungfrauenquelle - mit einem Seitenblick auf Louis Malles Pretty Baby.", S. 79-109.

Von Peter Scheinpflug.

Anna Häusler und Jan Henschen (Hg.): Storyboarding. Filmisches Entwerfen. Schüren, Marburg 2017. ISBN 978-3-89472-966-0.

Darin:

"Das Storyboard als Entwurfs- und Notationsmedium des Computerspiels", S. 205-224.

Von Marc Bonner.

Institut für Immersive Medien Kiel (Hg.): Jahrbuch Immersiver Medien 2016. Interfaces - Netze - Virtuelle Welten. Schüren, Marburg 2017. ISBN 978-3-89472-977-6.

Darin:

"Erkundung als virtuell-fiktionale Immersionsstrategie – Das prospect pacing der Open-World-Computerspiele als Spiegel nicht linearer Spieler-Einbindung", S. 38-57.

Von Marc Bonner.

Irmtraud Hnilica und Marcel Lepper (Hg.): Populäre Piraten. Vermessung eines Feldes. Kadmos, Berlin 2017.

Darin:

"'The Thing is Bleackbeard!' Piraten im Superhelden-Comic", S. 215-237

von Peter Scheinpflug.